Candis logo
Candis logo

Wie erstelle ich eine effektive BWA?

-

31. März 2023

-

(Lesedauer: 4min)

BWA Blog Header

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Abkürzung BWA steht für betriebswirtschaftliche Auswertung, die Informationen über die finanzielle Situation eines Unternehmens gibt.

  • Bestandteile einer BWA sind u. A. die kurzfristige Erfolgrechnung und die Liquiditätsplanung.

  • In DATEV gibt es mehrere Standard-Vorlagen für BWAs, die sich für unterschiedliche Branchen eignen.

  • Mit einer Buchhaltungs-Software kann man sich auch eine individuelle BWA für das eigene Unternehmen erstellen.

Bedeutung und Nutzen einer BWA für Unternehmen

Die Abkürzung BWA steht für betriebswirtschaftliche Auswertung. Sie stellt die Ertragslage des Unternehmens zum Stichtag dar. Finanzmanager:innen nutzen die BWA um Kosten, Umsatz und Liquidität zu beurteilen.

Anders als bei einem Jahresabschluss werden hier monatlich aktuellen Kosten und Ertragszahlen‍ abgebildet, also deutlich aktueller als bei der jährlichen Bilanz. Sie bringt so Klarheit und Struktur in ein Unternehmen und hilft den Verantwortlichen, zukünftig bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Kleinunternehmer:innen und Selbstständige müssen meist nur eine Einnahmen-Überschuss -Rechnung erstellen, die ihnen aber ebenso gut bei der Finanzplanung hilft.

Wenn die Buchhaltung an eine Steuerberatung ausgelagert ist, übernimmt diese normalerweise auch die BWA-Erstellung und sendet der Geschäftsführung einmal im Monat einen entsprechenden Bericht zu.

Info

Kreditinstitute nutzen die BWA als wesentliches Informationsinstrument im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung (gem. § 18 KWG)

Bestandteile der BWA

Die BWA hilft Entscheidungstragenden in der Buchhaltung, die aktuelle finanzielle Situation innerhalb ihres Unternehmens zu verstehen. Die Bestandteile sind:

1. Kurzfristige Erfolgsrechnung/Gewinn- und Verlustrechnung (BWA01)

Die kurzfristige Erfolgsrechnung bietet eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben eines abgegrenzten Zeitraums, in der Regel eines Geschäftsjahres. So erfährst du, ob dein Unternehmen in diesem Zeitraum Gewinne oder Verluste gemacht hat.

2. Liquidität (KFR in BWA04)

Anhand von der Liquidität siehst du, ob Unternehmen ihre Schulden und Verpflichtungen fristgerecht bezahlen können. Hierzu werden verschiedene Kennzahlen wie dem Quick Ratio oder dem aktuellen Verhältnis gemessen. Eine ausreichende Liquidität ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Unternehmen jederzeit zahlungsfähig ist.

Mittlerweile hat die DATEV viele zusätzliche Auswertungen geschaffen, wie z. B. den Controllingreport, die Kapitalflussrechnung, die branchenbezogene BWA für Steuerberater und Vieles mehr)

3. Bewegungsbilanz

Die Bewegungsbilanz zeigt die Entwicklung von Vermögens- und Schuldenpositionen im Laufe eines Zeitraums auf. Hier bietet sie Einsicht, wie es um das Vermögen des Unternehmens steht und welche Veränderungen es hier gegeben hat. So kannst du die Finanzlage langfristig beurteilen und Risiken besser abschätzen.

Mittlerweile hat die DATEV viele zusätzliche Auswertungen geschaffen, wie z. B. den Controllingreport, die Kapitalflussrechnung, die branchenbezogene BWA für Steuerberater und Vieles mehr)

Formen der BWA-Erstellung

Die DATEV stellt unterschiedliche BWA-Vorlagen und Formen für unterschiedliche Branchen, Aufgabenfelder oder Kostenverfahren bereit. Hier sind einige Beispiele:

01: Die DATEV-Standard-BWA

Diese am häufigsten verwendete DATEV-Standard-BWA eignet sich für alle Unternehmensgrößen und -arten. Falls du die BWA unabhängig von branchenspezifischen oder rechtlichen Gesichtspunkten erstellen willst, passt diese BWA-Form zu dir.

04: Die Controlling-Report-BWA

Auf der Webseite von DATEV wird die BWA 04 als eine inhaltliche Kombination der kurzfristigen Erfolgsrechnung BWA 01 und der Kapitalflussrechnung BWA 51 beschrieben. Als Basis für den Controllingreport mit Kapitalflussrechnung und erkennbaren Zahlungsströmen wird sie häufig von Controllern verwendet, aber auch von Finanzteams generell.

Diese Form der BWA passt bei den Kontenrahmen der SKR03, 04, 14, 45, 51 und 99.

Weitere BWA-Formen von DATEV

  • BWA 05 Gesamtkostenverfahren-BWA

  • BWA 15 Kapitaldienstgrenze-BWA

  • BWA 43 Einnahmen-Ausgaben-BWA

  • BWA 51 Kapitalfluss-BWA

  • BWA 97 DATEV-Privat-BWA

Möglichkeiten zur individuellen BWA-Erstellung

Mit den standardisierten Formaten zum Erstellen einer BWA von DATEV, kommt man eventuell schnell an die Grenzen des Möglichen. In DATEV-Rechnungswesen können auch individuelle BWAs angelegt werden.

Es ist aber auch problemlos möglich, seine eigene BWA zu erstellen. Dies geht entweder mit einer Buchhaltungs-Software oder einer gut gepflegten Excel-Datei.

Diese Hilfsmittel lassen dann auch die Visualisierung in Form von Diagrammen und Graphen zu.

Wer sich eine individuelle BWA konfiguriert, kann individuelle Gruppen und Konten zusammenbauen, die dann auf das Unternehmen zugeschnitten sind. Folgende Anforderungen müssen jedoch bei jeder BWA erfüllt werden:

  • rechtsformenneutrale Gestaltung

  • Kompatibilität mit einem Branchenvergleich (DATEV-Betriebsvergleich)

  • größenordnungsneutrale Abbildung

  • Integrierte Darstellungen mit dem Rechnungswesen und den statistischen Daten des Unternehmens erlauben

  • Standardisierbarkeit

Übersicht über die Standard-BWA-Formen in DATEV: https://apps.datev.de/help-center/documents/9211723

Leitfaden zur individuellen BWA-Anlegung: https://apps.datev.de/help-center/documents/1035100

Wie erstelle ich eine effektive BWA?

-

31. März 2023

-

(Lesedauer: 4min)

BWA Blog Header

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Abkürzung BWA steht für betriebswirtschaftliche Auswertung, die Informationen über die finanzielle Situation eines Unternehmens gibt.

  • Bestandteile einer BWA sind u. A. die kurzfristige Erfolgrechnung und die Liquiditätsplanung.

  • In DATEV gibt es mehrere Standard-Vorlagen für BWAs, die sich für unterschiedliche Branchen eignen.

  • Mit einer Buchhaltungs-Software kann man sich auch eine individuelle BWA für das eigene Unternehmen erstellen.

Bedeutung und Nutzen einer BWA für Unternehmen

Die Abkürzung BWA steht für betriebswirtschaftliche Auswertung. Sie stellt die Ertragslage des Unternehmens zum Stichtag dar. Finanzmanager:innen nutzen die BWA um Kosten, Umsatz und Liquidität zu beurteilen.

Anders als bei einem Jahresabschluss werden hier monatlich aktuellen Kosten und Ertragszahlen‍ abgebildet, also deutlich aktueller als bei der jährlichen Bilanz. Sie bringt so Klarheit und Struktur in ein Unternehmen und hilft den Verantwortlichen, zukünftig bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Kleinunternehmer:innen und Selbstständige müssen meist nur eine Einnahmen-Überschuss -Rechnung erstellen, die ihnen aber ebenso gut bei der Finanzplanung hilft.

Wenn die Buchhaltung an eine Steuerberatung ausgelagert ist, übernimmt diese normalerweise auch die BWA-Erstellung und sendet der Geschäftsführung einmal im Monat einen entsprechenden Bericht zu.

Info

Kreditinstitute nutzen die BWA als wesentliches Informationsinstrument im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung (gem. § 18 KWG)

Bestandteile der BWA

Die BWA hilft Entscheidungstragenden in der Buchhaltung, die aktuelle finanzielle Situation innerhalb ihres Unternehmens zu verstehen. Die Bestandteile sind:

1. Kurzfristige Erfolgsrechnung/Gewinn- und Verlustrechnung (BWA01)

Die kurzfristige Erfolgsrechnung bietet eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben eines abgegrenzten Zeitraums, in der Regel eines Geschäftsjahres. So erfährst du, ob dein Unternehmen in diesem Zeitraum Gewinne oder Verluste gemacht hat.

2. Liquidität (KFR in BWA04)

Anhand von der Liquidität siehst du, ob Unternehmen ihre Schulden und Verpflichtungen fristgerecht bezahlen können. Hierzu werden verschiedene Kennzahlen wie dem Quick Ratio oder dem aktuellen Verhältnis gemessen. Eine ausreichende Liquidität ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Unternehmen jederzeit zahlungsfähig ist.

Mittlerweile hat die DATEV viele zusätzliche Auswertungen geschaffen, wie z. B. den Controllingreport, die Kapitalflussrechnung, die branchenbezogene BWA für Steuerberater und Vieles mehr)

3. Bewegungsbilanz

Die Bewegungsbilanz zeigt die Entwicklung von Vermögens- und Schuldenpositionen im Laufe eines Zeitraums auf. Hier bietet sie Einsicht, wie es um das Vermögen des Unternehmens steht und welche Veränderungen es hier gegeben hat. So kannst du die Finanzlage langfristig beurteilen und Risiken besser abschätzen.

Mittlerweile hat die DATEV viele zusätzliche Auswertungen geschaffen, wie z. B. den Controllingreport, die Kapitalflussrechnung, die branchenbezogene BWA für Steuerberater und Vieles mehr)

Formen der BWA-Erstellung

Die DATEV stellt unterschiedliche BWA-Vorlagen und Formen für unterschiedliche Branchen, Aufgabenfelder oder Kostenverfahren bereit. Hier sind einige Beispiele:

01: Die DATEV-Standard-BWA

Diese am häufigsten verwendete DATEV-Standard-BWA eignet sich für alle Unternehmensgrößen und -arten. Falls du die BWA unabhängig von branchenspezifischen oder rechtlichen Gesichtspunkten erstellen willst, passt diese BWA-Form zu dir.

04: Die Controlling-Report-BWA

Auf der Webseite von DATEV wird die BWA 04 als eine inhaltliche Kombination der kurzfristigen Erfolgsrechnung BWA 01 und der Kapitalflussrechnung BWA 51 beschrieben. Als Basis für den Controllingreport mit Kapitalflussrechnung und erkennbaren Zahlungsströmen wird sie häufig von Controllern verwendet, aber auch von Finanzteams generell.

Diese Form der BWA passt bei den Kontenrahmen der SKR03, 04, 14, 45, 51 und 99.

Weitere BWA-Formen von DATEV

  • BWA 05 Gesamtkostenverfahren-BWA

  • BWA 15 Kapitaldienstgrenze-BWA

  • BWA 43 Einnahmen-Ausgaben-BWA

  • BWA 51 Kapitalfluss-BWA

  • BWA 97 DATEV-Privat-BWA

Möglichkeiten zur individuellen BWA-Erstellung

Mit den standardisierten Formaten zum Erstellen einer BWA von DATEV, kommt man eventuell schnell an die Grenzen des Möglichen. In DATEV-Rechnungswesen können auch individuelle BWAs angelegt werden.

Es ist aber auch problemlos möglich, seine eigene BWA zu erstellen. Dies geht entweder mit einer Buchhaltungs-Software oder einer gut gepflegten Excel-Datei.

Diese Hilfsmittel lassen dann auch die Visualisierung in Form von Diagrammen und Graphen zu.

Wer sich eine individuelle BWA konfiguriert, kann individuelle Gruppen und Konten zusammenbauen, die dann auf das Unternehmen zugeschnitten sind. Folgende Anforderungen müssen jedoch bei jeder BWA erfüllt werden:

  • rechtsformenneutrale Gestaltung

  • Kompatibilität mit einem Branchenvergleich (DATEV-Betriebsvergleich)

  • größenordnungsneutrale Abbildung

  • Integrierte Darstellungen mit dem Rechnungswesen und den statistischen Daten des Unternehmens erlauben

  • Standardisierbarkeit

Übersicht über die Standard-BWA-Formen in DATEV: https://apps.datev.de/help-center/documents/9211723

Leitfaden zur individuellen BWA-Anlegung: https://apps.datev.de/help-center/documents/1035100

Verwandte Artikel