Candis logo
Candis logo

Was gibt es Neues bei CANDIS?

Author Portrait: Katja Crusius

Katja Crusius

-

6. Mai 2021

-

(Lesedauer: 3min)

Blog Header: Was gibt es Neues bei CANDIS?

Wir bei CANDIS versuchen ständig, unsere digitale Rechnungsmanagement-Software noch effektiver und noch besser bedienbar zu machen. Unsere Software Developer und Customer Success Manager arbeiten Tag und Nacht daran, auf die Bedürfnisse der Kundschaft einzugehen und CANDIS weiterzuentwickeln.

Das sind die wichtigsten Neuerungen aus dem ersten Quartal des Jahres 2021:


Schneller und einfacher zu DATEV exportieren

Der DATEV Export ist einer der wichtigsten Prozesse in CANDIS. Wir haben ihn verbessert und eine Reihe an neuen Funktionen eingeführt, um den Export noch schneller zu machen. Außerdem ist es jetzt einfacher, Fehler beim Export zu verstehen.


1. Wir haben die DATEV Einstellungen überarbeitet, sodass die Kundschaft jetzt global festlegen kann, mit welcher DATEVconnect online Schnittstelle exportiert werden möchte. Rechnungsdatenservice 1.0 (mit Belegdaten) oder Belegbilderservice (ohne Belegdaten). Diese Option steht beim Export jetzt nicht mehr zur Auswahl. Einmal verbunden, muss sich die jeweilige Person beim Export nun nicht noch einmal authentifizieren.


Um den neuen Export zu nutzen, muss vor dem ersten Export DATEV einmal neu verbunden werden.


2. Nicht alle Belegtypen werden vom Rechnungsdatenservice 1.0 unterstützt. Bisher musste man immer zwei Exporte durchführen, wenn das der Fall war. Wir bei CANDIS prüfen nun im Hintergrund, ob ein Belegtyp mit oder ohne Belegdaten exportiert werden kann, sodass nur noch ein Export notwendig ist.



3. Wenn ein Export fehlschlägt, unterscheiden wir in der Zusammenfassung nun zwischen vollständig fehlgeschlagenen Dokumenten, die gar nicht exportiert werden konnten und Dokumenten, die nur teilweise zu DATEV exportiert und dort nicht vollständig verarbeitet werden konnten.




4. Wenn ein Dokument teilweise zu DATEV exportiert wurde, kann man dieses nun mit einem Klick in DATEV Unternehmen online öffnen. So kann man nachvollziehen, wo das Problem liegt und das Dokument kann manuell nacherfasst werden.



5. Dasselbe kann man auch im Dokument selbst machen. So kann zum Beispiel schnell geprüft werden, ob eine Rechnung schon bezahlt wurde.




Belege erneut in einem anderen Format exportieren


Belege können nun erneut exportiert werden. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn neben DATEV noch ein Projektmanagement Tool genutzt wird, in dem die Belege ebenfalls abgelegt werden müssen.



Bessere Kontakterkennung trotz kleinen Fehlern im Namen


Wir schlagen Kontakte nun auch vor, wenn der ausgelesene Name nicht ganz korrekt ist:


  • Leerzeichen, Bindestriche und andere Sonderzeichen werden ignoriert

  • Firmenabkürzungen und Rechtsformen werden berücksichtigt

  • Tippfehler und das Vertauschen von Zeichen werden berücksichtigt

  • Unempfindlichkeit gegenüber Groß- und Kleinschreibung


Vor allem bei gescannten Rechnungen traten diese kleineren Fehler doch immer mal wieder auf. Wenn Du mehr lernen möchtest, schau gern in diesen Artikel hier.


DATEV XML-Schnittstelle online


Belege können nun auch im DATEV XML Format exportiert werden. Das ist dasselbe Format, dass wir bereits über den Rechnungsdatenservice 1.0 exportieren, lediglich als direkter Download.

Andere Anbietende von Rechnungsmanagement Programmen unterstützen den Import von Rechnungen im XML Format ebenfalls. Wenn man technisches Know-How hat, kann man das Format auch anderweitig verwenden. Sprecht uns bei Fragen gerne an 🤓

Wir arbeiten auch an Partnerschaften mit weiteren Anbietenden. Stay tuned! Du kannst mehr in diesem Artikel erfahren.

Hier bleibst Du immer auf dem Laufenden was Produkt-Updates angeht!

Automatisiere jetzt Deine Buchhaltung! Hier erfährst Du mehr über CANDIS und unsere digitale Rechnungsmanagement-Software!

Was gibt es Neues bei CANDIS?

Author Portrait: Katja Crusius

Katja Crusius

-

6. Mai 2021

-

(Lesedauer: 3min)

Blog Header: Was gibt es Neues bei CANDIS?

Wir bei CANDIS versuchen ständig, unsere digitale Rechnungsmanagement-Software noch effektiver und noch besser bedienbar zu machen. Unsere Software Developer und Customer Success Manager arbeiten Tag und Nacht daran, auf die Bedürfnisse der Kundschaft einzugehen und CANDIS weiterzuentwickeln.

Das sind die wichtigsten Neuerungen aus dem ersten Quartal des Jahres 2021:


Schneller und einfacher zu DATEV exportieren

Der DATEV Export ist einer der wichtigsten Prozesse in CANDIS. Wir haben ihn verbessert und eine Reihe an neuen Funktionen eingeführt, um den Export noch schneller zu machen. Außerdem ist es jetzt einfacher, Fehler beim Export zu verstehen.


1. Wir haben die DATEV Einstellungen überarbeitet, sodass die Kundschaft jetzt global festlegen kann, mit welcher DATEVconnect online Schnittstelle exportiert werden möchte. Rechnungsdatenservice 1.0 (mit Belegdaten) oder Belegbilderservice (ohne Belegdaten). Diese Option steht beim Export jetzt nicht mehr zur Auswahl. Einmal verbunden, muss sich die jeweilige Person beim Export nun nicht noch einmal authentifizieren.


Um den neuen Export zu nutzen, muss vor dem ersten Export DATEV einmal neu verbunden werden.


2. Nicht alle Belegtypen werden vom Rechnungsdatenservice 1.0 unterstützt. Bisher musste man immer zwei Exporte durchführen, wenn das der Fall war. Wir bei CANDIS prüfen nun im Hintergrund, ob ein Belegtyp mit oder ohne Belegdaten exportiert werden kann, sodass nur noch ein Export notwendig ist.



3. Wenn ein Export fehlschlägt, unterscheiden wir in der Zusammenfassung nun zwischen vollständig fehlgeschlagenen Dokumenten, die gar nicht exportiert werden konnten und Dokumenten, die nur teilweise zu DATEV exportiert und dort nicht vollständig verarbeitet werden konnten.




4. Wenn ein Dokument teilweise zu DATEV exportiert wurde, kann man dieses nun mit einem Klick in DATEV Unternehmen online öffnen. So kann man nachvollziehen, wo das Problem liegt und das Dokument kann manuell nacherfasst werden.



5. Dasselbe kann man auch im Dokument selbst machen. So kann zum Beispiel schnell geprüft werden, ob eine Rechnung schon bezahlt wurde.




Belege erneut in einem anderen Format exportieren


Belege können nun erneut exportiert werden. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn neben DATEV noch ein Projektmanagement Tool genutzt wird, in dem die Belege ebenfalls abgelegt werden müssen.



Bessere Kontakterkennung trotz kleinen Fehlern im Namen


Wir schlagen Kontakte nun auch vor, wenn der ausgelesene Name nicht ganz korrekt ist:


  • Leerzeichen, Bindestriche und andere Sonderzeichen werden ignoriert

  • Firmenabkürzungen und Rechtsformen werden berücksichtigt

  • Tippfehler und das Vertauschen von Zeichen werden berücksichtigt

  • Unempfindlichkeit gegenüber Groß- und Kleinschreibung


Vor allem bei gescannten Rechnungen traten diese kleineren Fehler doch immer mal wieder auf. Wenn Du mehr lernen möchtest, schau gern in diesen Artikel hier.


DATEV XML-Schnittstelle online


Belege können nun auch im DATEV XML Format exportiert werden. Das ist dasselbe Format, dass wir bereits über den Rechnungsdatenservice 1.0 exportieren, lediglich als direkter Download.

Andere Anbietende von Rechnungsmanagement Programmen unterstützen den Import von Rechnungen im XML Format ebenfalls. Wenn man technisches Know-How hat, kann man das Format auch anderweitig verwenden. Sprecht uns bei Fragen gerne an 🤓

Wir arbeiten auch an Partnerschaften mit weiteren Anbietenden. Stay tuned! Du kannst mehr in diesem Artikel erfahren.

Hier bleibst Du immer auf dem Laufenden was Produkt-Updates angeht!

Automatisiere jetzt Deine Buchhaltung! Hier erfährst Du mehr über CANDIS und unsere digitale Rechnungsmanagement-Software!

Lern uns kennen! Kostenfrei.

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch Candis zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Ich kann meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.

Verwalten Sie Ihre Rechnungen unterwegs mit der neuen Candis Smartphone-App.

Candis Mobile App auf Google PlayGet it on gPlay

© 2022 Candis GmbH

Kreditkarten werden von Transact Payments Malta Limited gemäß einer Lizenz von VISA Europe Limited ausgegeben. Transact Payments Malta Limited ist von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde (Malta Financial Services Authority) als Finanzinstitut gemäß dem Financial Institution Act 1994 ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Registrierungsnummer C91879.