Candis logo
Candis logo

Gewinn – Jahresüberschuss eines Unternehmens

Gewinn bezeichnet in der deutschen Wirtschaft den Jahresüberschuss, den ein Unternehmen erzielt. Er ist nicht nur die Grundlage für die Erfolgsbewertung, sondern auch der Betrag auf dessen Grundlage die Höhe der Steuer für das Unternehmen festgelegt wird. Allerdings ist der Gewinn nicht in jedem Fachbereich gleich – so wird er im Rechnungswesen anders verstanden und ermittelt als in der Betriebswirtschaftslehre.

Verschiedene Arten des Gewinns

Zwei Arten des Gewinns sind wichtig: Den Bilanzgewinn und den kalkulatorischen Gewinn. Der Bilanzgewinn, der vor allem für das deutsche Handelsrecht interessant ist, beschreibt den Überschuss, der durch eine Gewinn- und Verlustrechnung, GuV, berechnet wird.

Der kalkulatorische Gewinn ist der Wert, der als Differenz von Erlös und Kosten mithilfe einer Kostenrechnung ermittelt wird. Im Steuerrecht kommt zur Berechnung des Gewinns die Einnahmenüberschussrechnung hinzu, bei der lediglich die Ausgaben von den Einnahmen abgezogen werden.

Tipp: Nutze unsere kostenlose Vorlage zur Einnahmenüberschussrechnung!!

Die Kennzahl in der BWL

In der Betriebswirtschaftslehre wird zwischen drei verschiedenen Gewinnarten unterschieden. Es gibt zum einen die Nominalkapitalerhaltung. Sie entsteht, wenn das Eigenkapital eines Unternehmens vermehrt wurde.

Die Realkapitalerhaltung liegt dann vor, wenn das Eigenkapital um mehr als die Inflationsrate gestiegen ist.

Die Substanzerhaltung wird über den Cash Flow ermittelt und liegt dann vor, wenn der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

Gewinn im Rechnungswesen

Im Rechnungswesen ist nur der Gewinn interessant, der durch die Kostenrechnung ermittelt wird. Er liegt vor, wenn die erzielten Erlöse die Kosten übersteigen. Hier musst du aufpassen. Denn es werden nur die Kosten und die Erlöse betrachtet, die direkt mit dem Leistungsprozess in Verbindung stehen. Das sind alle Aufwendungen, die für die Herstellung eines Produktes oder die Erbringung einer Leistung angefallen sind. Bei den Erlösen sind es nur die Erlöse, die durch den Verkauf dieser Leistung oder des Produktes erzielt wurden. Geld, das durch Immobilien, an der Börse, durch Beteiligungen an anderen Unternehmen oder andere Einnahmequellen verdient wurde, ist in diesem Fall nicht irrelevant.

Die Gewinnermittlung je nach Fachbereich

Handelsrecht: Gewinn = ErtragAufwand

Steuerrecht: Gewinn = Einnahmen – Ausgaben

Rechnungswesen: Gewinn = Erlös – Kosten

Was bedeutet der Wert?

Wie bereits eingangs erwähnt wurde, ist der Gewinn für die Bewertung und die Besteuerung eines Unternehmens interessant. Viele große deutsche Unternehmen machen an dieser Kennzahl die Gehälter oder Boni der Mitarbeiter:innen im Management fest. Wer in diesem Bereich Karriere machen möchte, sollte also wissen, wie der Wert berechnet wird und inwiefern er das Gehalt beeinflussen kann.

Lern uns kennen! Kostenfrei.

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch Candis zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Ich kann meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.

Hol dir Candis aufs Handy und gib Rechnungen jetzt auch unterwegs frei.

Candis Mobile App auf Google PlayGet it on gPlay

© 2022 Candis GmbH

Kreditkarten werden von Transact Payments Malta Limited gemäß einer Lizenz von VISA Europe Limited ausgegeben. Transact Payments Malta Limited ist von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde (Malta Financial Services Authority) als Finanzinstitut gemäß dem Financial Institution Act 1994 ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Registrierungsnummer C91879.