Candis logo
Candis logo

Unternehmen – Definition und Arten

Der Begriff eines Unternehmens umfasst verschiedene Geschäftsformen und -arten. Unternehmen sind wirtschaftlich-finanzielle und rechtlich selbständige Einheiten mit ökonomischen Interessen.

Unternehmenstypen:

  • Einzelunternehmen, auch: Einzelkaufmann/ Einzelkauffrau,

  • Genossenschaften,

  • Kapitalgesellschaften (KG): Aktiengesellschaften (AG) und Kommanditgesellschaften auf Aktien,

  • Personengesellschaften: Offene Handelsgesellschaft (OHG), Kommanditgesellschaft (KG), Partnerschaftsgesellschaften (PartG) und Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigungen (EWIV),

  • Vereine,

  • Stiftungen,

  • Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit sowie

  • Mischformen aus Unternehmensformen.

Im Wirtschaftsrecht wird neben der Rechtsform auch nach privaten und öffentlichen Unternehmungen unterschieden, wobei eine sogenannte „Unternehmung“ in der Unternehmenstheorie als Gattung beziehungsweise modell-theoretischer Oberbegriff für spezifische Organisationstypen gebraucht wird. In der Makro- und Mikroökonomie wird „Unternehmen“ und „Unternehmung“ meistens synonym verwendet. In der Betriebswirtschaftslehre wird der Betrieb in der Regel als Unterbegriff eines Unternehmens verstanden.

Was ist ein Unternehmen? Definition eines Unternehmens nach Gutenberg

Der Wirtschaftswissenschaftler Erich Gutenberg, der von 1897 bis 1984 in Deutschland lebte und lehrte, zählt bis heute zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Betriebswirtschaftslehre; in seiner dreibändigen Abhandlung „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre“ definierte er ein neuartiges betriebswirtschaftliches System.

Gutenberg schrieb einem Unternehmen folgende Prinzipien zu:

  • erwerbswirtschaftliches Prinzip, d.h. das Streben nach

    Gewinn

    ,

  • Autonomieprinzip, d.h. es besteht ein selbstbestimmter Wirtschaftsplan,

  • Prinzip des Privateigentums.

Formales Merkmal ist die Rechtsträgerschaft, beispielsweise die Eintragung als GmbH oder KG, welche die Eigentumsverhältnisse regelt. Träger des Unternehmens sind ein oder mehrere Unternehmer:innen. Zur kurzfristigen Bewertung eines Unternehmens wird häufig der EBITDA herangezogen. Unabhängig von ihrer Leistungsfähigkeit müssen Unternehmen Körperschaftssteuer entrichten.

Unterschied zwischen Unternehmen und Betrieb

Für ein Unternehmen wird oftmals synonym der Begriff „Betrieb“ verwendet – wobei es zwischen Betrieb und Unternehmen wesentliche Unterschiede gibt.

Ein Betrieb wird als Produktionsstätte angesehen und ist einem Rechtsträger zugehörig; hierbei kann es sich um ein oder mehrere Unternehmen handeln. Ein Unternehmen wiederum kann ein oder mehrere Betriebe in sich vereinen und wird durch den im Handelsregister eingetragenen Namen sowie die Rechtsform charakterisiert. Ein Unternehmen ist nicht an einen spezifischen Ort gebunden; ein Betrieb hingegen ist stets örtlich gebunden und wird als räumlich-technisch-soziale Einheit angesehen, die zur Leistungserstellung dient jedoch nicht wirtschaftlich unabhängig agiert.

Lern uns kennen! Kostenfrei.

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch Candis zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Ich kann meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.

Verwalten Sie Ihre Rechnungen unterwegs mit der neuen Candis Smartphone-App.

Candis Mobile App auf Google PlayGet it on gPlay

© 2022 Candis GmbH

Kreditkarten werden von Transact Payments Malta Limited gemäß einer Lizenz von VISA Europe Limited ausgegeben. Transact Payments Malta Limited ist von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde (Malta Financial Services Authority) als Finanzinstitut gemäß dem Financial Institution Act 1994 ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Registrierungsnummer C91879.