3. Mahnung: Kostenlose Vorlage

Mahnung schreiben – so gehen Sie vor

  1. Laden Sie die Mahnungsvorlage im Word-, PDF- oder Excel-Format herunter: Wir bieten Ihnen ein Muster für die erste, zweite und dritte Mahnung
  2. Speichern Sie die Vorlage lokal auf Ihrem PC
  3. Tragen Sie die Daten der offenen Rechnung ein: Rechnungsnummer, Rechnungsdatum und Rechnungsbetrag
  4. Legen Sie ein neues Zahlungsziel fest
  5. Senden Sie die Mahnung an den säumigen Kunden

CANDIS stellt Ihnen kostenlos eine Mahnungsvorlage zum Download zur Verfügung. Mit unserer Vorlage für die Mahnung sparen Sie wertvolle Zeit: Einfach Muster herunterladen, Daten ergänzen und schon ist die Mahnung bereit für den Versand an säumige Kunden. Jetzt Mahnungsvorlage kostenlos downloaden. Sie wählen das gewünschte Dateiformat aus den von uns zur Verfügung gestellten Vorlagen für Word und Excel! Außerdem haben wir Vorlagen für einen Geschäftsbrief, Provisionsabrechnung, Reisekostenabrechnung und Lieferschein für Sie.

Direkt zu den Mahnungsvorlagen gehen

Mahnungsvorlage für Word und Excel

Um die Kosten aus einer offenen Forderung für erbrachte Leistung einzutreiben, bedarf es einer guten Organisation. Denn: Kunden, die Rechnungen nicht fristgerecht bezahlen, sind für jeden Unternehmer eine großes Risiko  – umso wichtiger ist ein effektives Mahnwesen. Mit der Mahnungsvorlage von CANDIS sind Sie auf der sicheren Seite und müssen sich keine Gedanken um die richtigen Formulierungen machen, wenn Kunden mit der Zahlung in Verzug sind.

Mahnen in drei Stufen

Die meisten Unternehmen setzen auf ein dreistufiges Mahnwesen: Von der Zahlungserinnerung über die erste und zweite bis hin zur dritten Mahnung. Machen Sie sich klar: Das Versenden von Zahlungsaufforderungen und Mahnungen ist eine zusätzliche Service-Leistung, das Ihre Kapazitäten beansprucht und zu dem Sie nicht verpflichtet sind. Selbstverständlich müssen Sie nicht drei Mahnstufen einsetzen – in den meisten Fällen kommen Sie so jedoch schneller zu Ihrem Geld und sparen sich den Gang zum Anwalt oder Inkassobüro.

Eine Zahlungsaufforderung ist also der erste Schritt, um den Kunden freundlich aber nachdrücklich auf den offenen Rechnungsbetrag aufmerksam zu machen – sie ist weit verbreitet und wird von vielen Kunden sogar erwartet. Wir empfehlen Ihnen, bei der ersten Erinnerung an eine offene Forderung noch keinen Säumniszuschlag oder Mahngebühr zu erheben, um die Kundenbeziehung nicht unnötig zu gefährden. Hier finden Sie die kostenlose Vorlage für die Zahlungserinnerung.

Starten Sie jetzt und vereinbaren Sie eine kostenfreie Kurzberatung.

Danke! Wir haben Ihre Anfrage erhalten und melden uns bei Ihnen!
Oops! Etwas ist schief gelaufen. Versuchen Sie es erneut.

Optimiert für Prüfungssicherheit

Kosten im Überblick

Schnelles Setup